Merger & Acquisitions – Transaktionsberatung

Neue Herausforderungen sind oft nur mit neuen Partnern zu bewältigen. Solche Entscheidungen gehen oftmals mit einer geänderten Gesellschafter-, Gesellschafts- oder Unternehmensstruktur einher, die durch eine erfolgreiche Unternehmenstransaktion von Anteilen oder Vermögen an die neuen Begebenheiten anzupassen ist. Hierbei sind die Erfahrung und die Kreativität eines Beraters ausschlaggebend für Ihren Erfolg.

Individuelle Lösungen für Ihren Erfolg

Wir begleiten Sie beim Kauf und Verkauf von Unternehmen und Unternehmensteilen sowie bei der Kapitalbeschaffung und -strukturierung. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir individuelle Lösungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen ein ganzheitliches Projektmanagement Hierbei berücksichtigen wir die betriebswirtschaftlichen oder steuerlichen, finanziellen und kulturellen Einflussfaktoren.

Alle transaktionsrelevanten Dienstleistungen aus einer Hand:

  • Unternehmenskäufe im In- und Ausland
  • Management- und Leverage-Buy-Outs
  • Kooperationen / Joint Ventures
  • Unternehmenszusammenschlüsse und -Spaltungen
  • Management-Beteiligungsprogramme

Beratende Hilfe durch:

Unternehmensanalyse und –dokumentation

In einem ersten Schritt wird Kruse & Partner das Unternehmen analysieren und ein umfassendes Informationsmemorandum (nachfolgend: „IM“) erstellen. In diesem Dokument werden das Unternehmen und dessen Aktivitäten ausführlich dargestellt, insbesondere unter Berücksichtigung der Historie, der Kapitalverhältnisse, der Produkte, des Tätigkeitsspektrums, der Markt- und Mitarbeitersituation und der finanzwirtschaftlichen Struktur. Wesentlicher Bestandteil des IMs ist die Darstellung der Entwicklungsmöglichkeiten sowie der Ertrags- und Wachstumschancen. Diese werden in einem Businessplan für das laufende sowie die nachfolgenden drei Geschäftsjahre erläutert. Das IM wird zum Großteil auf Basis von handelsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Unterlagen ausgefertigt, die der Auftraggeber Kruse & Partner zur Verfügung stellt. Es wird in deutscher oder englischer Sprache erstellt. Ebenso entwirft Kruse & Partner eine anonyme Kurzbeschreibung des Unternehmens für die spätere Ansprache von möglichen Interessenten.

Interessentenrecherche

In enger Abstimmung mit dem Auftraggeber entwickelt Kruse & Partner eine Angebotsstrategie und definiert den Kreis potenzieller Interessenten. Diese werden auf einer sogenannten Longlist zusammengefasst. Unter Ausnutzung bestehender Branchenkontakte, interner Datenbanken sowie verschiedenster Instrumente zur Markt- und Branchenrecherche erstellt Kruse & Partner eine Longlist mit Kandidaten. Ferner werden Vorschläge des Auftraggebers ebenfalls in die Longlist aufgenommen und in gleicher Weise nachrecherchiert.

Entwicklung einer zielgerichteten Vermarktungsstrategie und Kontaktaufnahme

Der Auftraggeber und Kruse & Partner selektieren gemeinsam die passfähigsten Unternehmen der Longlist, die im Rahmen des Verkaufsprozesses kontaktiert werden sollen. Diese Kandidaten werden auf einer gesonderten Liste, der sogenannten Shortlist, erfasst. Gemeinsam mit dem Auftraggeber wird Kruse & Partner eine Vermarktungsstrategie entwickeln, um den Prozess zielorientiert zu strukturieren. Die Vermarktungsstrategie betrifft insbesondere die Erstellung einer Prioritätenliste, welche die Reihenfolge der Ansprache der einzelnen Kandidaten der Shortlist regelt. In dieser Phase werden außerdem die wesentlichen Werttreiber und die möglichen Transaktionsrisiken mit dem Auftraggeber erarbeitet und abgestimmt. Anschließend nimmt Kruse & Partner mit diesen Kandidaten diskret Kontakt auf und stellt ihnen das Projekt mittels der Kurzbeschreibung vor. Erst nach Unterzeichnung der Vertraulichkeitserklärung (nachfolgend: „VE“) erfährt der Interessent die Identität des Auftraggebers und erhält das IM.

Einholung und Vergleich indikativer Angebote

Mit Versendung des IMs wird Kruse & Partner die Kandidaten in einem sogenannten Process Letter dazu auffordern, unter Einhaltung einer bestimmten Frist und unter Berücksichtigung der zur Verfügung gestellten Informationen ein erstes indikatives Angebot abzugeben. Nach Erhalt der indikativen Angebote wird Kruse & Partner diese auswerten, in einer Darstellung dem Auftraggeber zum Vergleich aufbereiten und Empfehlungen für die weitere Vorgehensweise aussprechen.

In Abstimmung mit dem Auftraggeber kann von den Kandidaten auch gefordert werden, dass indikative Angebote erst nach der Managementpräsentation abgegeben werden müssen.

Managementgespräch und Verhandlungsführung

Mit Kandidaten, die vom Auftraggeber gemeinsam mit Kruse & Partner für eine weitere Prozessteilnahme ausgewählt wurden, vereinbart Kruse & Partner in Abstimmung mit dem Auftraggeber Termine für ein Managementgespräch sowie die Besichtigung des Unternehmens. Kruse & Partner wird das Management bei der Erstellung der Präsentation unterstützen und übernimmt die Moderation, Koordination sowie die Überlassung von ergänzenden Informationen in Bezug auf die Treffen. Im Anschluss fordert Kruse & Partner die teilnehmenden Kandidaten auf, ihr indikatives Kaufpreisangebot für das Unternehmen zu bestätigen bzw. zu überarbeiten.

Unterlagenprüfung (Due Diligence)

Zur detaillierten Unternehmensprüfung, der sogenannten Due Diligence (nachfolgend: „DD“), wird einem oder mehreren Kandidaten, die in Abstimmung mit dem Auftraggeber ausgewählt wurden und die gesonderte Datenraum-Nutzungsregeln unterzeichnet haben, Zugang zu einem physischen oder virtuellen (digitalen) Datenraum gegeben. Kruse & Partner wird dem Auftraggeber eine Liste von Unterlagen zur Verfügung stellen, die für den Datenraum zusammengetragen werden sollten. Wir steuern während der gesamten DD den Prozess sowie die hierauf bezogene Korrespondenz zwischen Auftraggeber und Kandidat(en).

Vertragsverhandlung und -abschluss

Die Kandidaten, die die DD durchgeführt haben, werden anschließend dazu aufgefordert, ihr finales Angebot abzugeben. Kruse & Partner steht dem Auftraggeber während der kompletten Verhandlungsphase vor allem bei inhaltlichen und kaufmännischen Themen und bei der taktischen Vorgehensweise eng beratend zur Seite. Sollten mehrere finale Angebote vorliegen, wird Kruse & Partner eine Beurteilung der Angebote anhand vorher definierter Kriterien vornehmen und Empfehlungen aussprechen. Nach Auswahl des sogenannten bevorzugten Kandidaten durch den Auftraggeber werden Vertragsdokumente zwischen dem Auftraggeber und dem bevorzugten Kandidaten finalisiert. Kruse & Partner wird in dieser Phase den Auftraggeber und den Rechtsanwalt des Unternehmens eng beratend begleiten.

Thomas Barth

Ihr Ansprechpartner in Sachen Merger & Acquisitions – Transaktionsberatung, Herr Prof. Dr. Thomas Barth steht Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung!

Zurück zum Anfang
Zurück zum Anfang
Kruse & Partner Steuerberatungsgesellschaft mbH Rotebühlstraße 44 70178 Stuttgart Deutschland +49 711 672106-0 +49 711 672106-29 https://www.kruse-partner.de 48.773280 9.167445